Active SourcingProaktive Kandidatengewinnung: Active Sourcing

Den passiven Kandidatenmarkt erschließen

Im Hinblick auf sinkende Bewerberzahlen und einen steigenden Wettbewerb um Fachkräfte sollten sich Unternehmen nicht mehr ausschließlich auf herkömmliche Rekrutierungswege verlassen. Die Personalsuche sollte sich nicht mehr nur auf aktiv suchende Kandidaten beschränken, sondern muss auch „ruhendes Potenzial“ berücksichtigen – sprich Arbeitnehmer, die sich zwar nicht auf der Suche befinden, aber für eine neue Herausforderung durchaus zu begeistern wären. Dieses Rekrutierungsverfahren nennen wir Active Sourcing. Active Sourcing bedeutet nicht die Abkehr von klassischen Rekrutierungsmaßnahmen. Vielmehr ist es eine zusätzliche Chance, den über die klassischen Rekrutierungsstrategien kaum erreichbaren passiven Kandidatenmarkt zu aktivieren. JobTicket verfügt über entsprechende Strategien und Netzwerke.

Active Sourcing - der Ablauf:

Briefing
Zu Beginn einer jeden Suche erfolgt eine Bedarfsanalyse, um die wesentlichen Aspekte der Position und deren Rahmenbedingungen zu definieren.

Zusammenfassung der Gesprächsergebnisse
Alle wichtigen Aspekte werden anschließend als Basis der weiteren Zusammenarbeit in einem Dokument zusammengefasst. Ziel ist es, eine übersichtliche und konsistente Zusammenfassung der Vakanz und deren Anforderungen an geeignete Kandidaten zu erhalten.

Recherche und Ansprache
Ausarbeitung der Suchstrategie einschließlich Identifizierung hochkarätiger Spezialisten, Experten und Talente.

Verarbeitung der Bewerbungsunterlagen
Sichtung und Indexierung der Bewerbungsunterlagen. Ranking der Bewerbungen nach den Vorgaben des Mandanten. Vorschläge für ein Erstgespräch.

Persönliches Interview, Einstellung oder Absage
Durch den vorangegangenen Prozess ist dem Kandidaten die Vakanz bereits grundlegend erläutert worden. Hierdurch können die Gespräche deutlich differenzierter und zielgerichteter geführt werden. Auch übernehmen wir für Sie das Absagemanagement.